Start Motorsport Skoda Motorsport Europameister Kopecký feiert sechsten ERC- Saisonsieg für ŠKODA

Europameister Kopecký feiert sechsten ERC- Saisonsieg für ŠKODA

316
0
Skoda Motorsport

› Kopecký: „Ein traumhaftes Wochenende“

› Acht Podestplätze in acht ERC-Rennen für ŠKODA Duo Kopecký/Dresler

› Nächste Herausforderung beim Finale der Tschechischen Rallye-Meisterschaft

 

Poreč, 28. September 2013 – Der vorzeitig als Europameister* feststehende ŠKODA Pilot Jan Kopecký hat seine grandiose Erfolgsbilanz mit dem Triumph bei der 40. Rallye Kroatien ausgebaut. Gemeinsam mit Copilot Pavel Dresler feierte der tschechische Ausnahmefahrer seinen sechsten Saisonsieg in der FIA European Rally Championship (ERC). Damit gab es in Poreč gleich doppelten Grund zum Feiern für ŠKODA Motorsport.

 

„Das war ein traumhaftes Wochenende für uns. Wir sind Europameister und haben auch noch die Rallye Kroatien gewonnen. Besser geht es nicht“, sagte Kopecký. Nach vorsichtigem Beginn übernahm der 31-Jährige auch auf den schlüpfrigen Asphaltpisten an der kroatischen Adriaküste noch am ersten Tag die Führung und brachte den Triumph souverän nach Hause. „Schnell fahren und keine unnötigen Risiken eingehen – wir haben wieder die richtige Mischung gefunden“, sagte Beifahrer Dresler stolz.

 

Damit stand das ŠKODA Duo bei allen seinen acht Saisonstarts in der ERC auf dem Podest. Als Höhepunkt hatte Kopecký Anfang September einen Heimsieg bei der Barum- Rallye gefeiert. Siege gab es 2013 zudem bei den ERC-Rallyes in Österreich, auf den Kanarischen Inseln, auf den Azoren, in Rumänien und jetzt in Kroatien. Damit stand Kopecký auf allen Belägen – von Schnee und Eis über Schotter bis zu Asphalt – ganz oben auf dem Siegertreppchen. Der verdiente Lohn: Schon vor den verbleibenden zwei Saisonrennen stehen Kopecký und Dresler vorzeitig als Europameister in der Fahrer- und Beifahrerwertung fest.

 

Kopecký hat damit den ersten internationalen Titel seiner Karriere gewonnen und steht in einer Reihe mit Rallye-Legenden wie dem Deutschen Walter Röhrl oder dem Italiener Miki Biasion. Als hervorragenden Erfolg der ganzen Mannschaft von SKODA Motorsport bewertet auch Teamchef Michal Hrabánek den Gewinn des Europameistertitels: „Mit dem ERC-Titel für Jan Kopecký und Pavel Dresler haben wir einen weiteren großen Erfolg des Projektes ŠKODA Fabia Super 2000 zu verbuchen. Unsere ganze Mannschaft hat das ganze Jahr hart gearbeitet, um dieses Ziel zu erfüllen. Dies ist für alle eine wunderbare Belohnung. Wir haben aufs Neue die Qualität des Fabia Super 2000 bewiesen und die technische Kompetenz der Marke ŠKODA.“

 

Und die Erfolgsgeschichte soll bereits in der kommenden Woche weitergeschrieben werden. Dann kämpfen die Europameister um den nächsten Titel für ŠKODA. Bei der 35. Rallye Příbram am 5. und 6. Oktober fällt die Entscheidung in der Tschechischen Rallye-Meisterschaft. Jan Kopecký hat dabei vor dem großen Finale noch die Chance, seinen im Vorjahr gewonnenen nationalen Titel erfolgreich zu verteidigen.

 

* vorbehaltlich der Bestätigung durch die FIA