Start Autohersteller Nissan Friend Me: Europapremiere auf der IAA 2013

Nissan Friend Me: Europapremiere auf der IAA 2013

1438
0
nissan friend me
  • Dynamisches und sportliches Design zeigt Nissans Zukünftige Design Sprache
  • Erweiterte Interieur mit vier Einzelsitzen und Infotainment-Displays für alle
  • Präsentiert von fortgeschrittenen pureDrive Hybridantrieb

 

Nach der Weltpremiere auf der Shanghai Automesse 2013 feiert Nissan nun die Europapremiere des Frien Me auf der IAA 2013 in Frankfurt am Main.

 

Mit dem Friend Me möchte Nissan die Junge Generation ansprechen und geht mit dem Exterieur ganz klar in eine neue Design Ära von Nissan.

 

Die junge Generation möchte immer mit dem Internet verbunden sein und kann teilweise schon gar nicht mehr darauf verzichten – hier setzt Nissan den Schwerpunkt des Interieurs denn das Fahrzeug soll auch eine mobile Schaltstelle für Information und Unterhaltung sein, für eine Generation die in jeder Lebenslage auf eine Internetverbindung nicht verzichten möchten.

 

 

Man sitzt auf einem Lounge-artigen Einzelsitz, mit seinem hochgezogenen Schulterbereich sehr sicher. Die Mittelkonsole, die sich durch das gesamt Innenleben zieht, bestimmt dessen Charakter. Die Mittelkonsole ist das Herzstück des Fahrzeugs, denn von dort werden alle Insassen über integrierte Bildschirme mit Unterhaltungs- und Informationsangeboten versorgt.

 

Der Antrieb wird von einem effizienten Pure Drive Hybridantrieb aus Benzinmotor und Lithium-Ionen-Elektroantrieb gesteuert.